Mehr Klicks durch Bilder in E-Mails

Mehr Klicks durch Bilder in E-Mails

Heute möchte ich Ihnen ein außerordentlich interessantes Lehrvideo vorstellen. Das Video stammt von Mario Wolosz, dem Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp. In dem Video präsentiert Mario Splittest-Ergebnisse, die Ihre Sichtweise in Bezug auf E-Mail-Marketing grundsätzlich verändern wird.

Der Sinn und Zweck eines guten E-Mail-Marketings besteht darin, dass die Empfänger Ihrer E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken.

Sie wollen sich als Website-Betreiber in die komfortable Lage versetzen, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu erzeugen.

Richtig verstandenes E-Mail-Marketing ist eine hochwertige und absolut krisensichere Besucherquelle.

Das bedeutet, dass die Zahl der Klicks aus Ihrem E-Mail-Marketing möglichst groß sein sollte.

open_hands_geoeis
Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen!
Wenn Sie die Ergebnisse dieses Splittests auf Ihr E-Mail-Marketing anwenden, dann können Sie die Zahl der Klicks auf der Basis Ihres E-Mail-Marketings signifikant steigern.

Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass Sie von dem Lehrvideo profitieren werden.

Im Folgenden möchte ich die Ergebnisse des Splittests für Sie zusammenfassen.

Der Empfängerkreis des Newsletters bestand aus insgesamt 7241 Personen. Zehn Prozent davon, also 724 Personen, erhielten die erste Splittest-Variante mit dem eingebetteten Bild in der E-Mail.

Weitere 10 Prozent der Empfängergruppe, also abermals 724 Personen, erhielten die zweite Splittest-Variante. Diese Variante enthielt kein Bild, bestand also nur aus Text.

Die Dauer des Splittests betrug eine Stunde.

Nach Ablauf dieser Zeitspanne ergab sich das folgende Bild:

  • Variante 1 (mit Bild): 58 Öffnungen, 17 Klicks
  • Variante 2 (ohne Bild): 58 Öffnungen, 7 Klicks
Wie Sie sehen können, wurden die beiden E-Mail-Varianten exakt gleich oft geöffnet. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn beide Varianten waren mit derselben Betreffzeile versehen. Die Klickzahlen wichen hingegen sehr stark voneinander ab.

Die Variante mit Bild war der eindeutige Gewinner.

Nachdem der Splittest beendet war, schickte Klick-Tipp die Gewinner-E-Mail an die verbleibenden 80 Prozent der Empfängergruppe, das heißt an 5793 Personen.

Handelt es sich bei der Differenz der Klicks um einen signifikanten, das heißt um einen wirklich bedeutsamen Unterschied?

Um dies zu beurteilen, müssen wir den sogenannten Signifikanztest anwenden. Die Signifikanzbedingung lautet: „Wenn Sie x gewünschte Aktionen auf der Basis Ihrer ersten Variante und y Aktionen auf der Basis Ihrer zweiten Variante gezählt haben und der Vergleich ergibt, dass x größer ist als y, dann ist der Unterschied zwischen x und y unter der Bedingung signifikant, dass x minus y größer ist als die Quadratwurzel aus x plus y.“

Sie müssen also die folgende Rechnung anstellen:

  1. 17 – 7 = 10
  2. 17 + 7 = 24; die Quadratwurzel aus 24 ist 4,9.

Das Ergebnis des ersten Schritts der Rechnung ist 10 und damit größer als 4,9, das Ergebnis des zweiten Schritts.

Folglich ist der Unterschied zwischen den Klickzahlen der beiden Varianten signifikant.

Was können Sie aus diesem Splittest lernen?

Testen Sie, ob in Ihre E-Mails eingebettete Bilder die Zahl der Klicks vergrößern.

Versenden Sie dazu Ihre Newsletter im Rahmen eines Splittests als Varianten mit und ohne Bild. Platzieren Sie hinter dem eingebetteten Bild einen Link zu Ihrer Zielseite. Versuchen Sie, mit dem Bild Ihre Zielgruppe anzusprechen.

Mit Klick-Tipp können Sie spielend leicht Bilder in E-Mails einfügen und ebenso leicht Splittest-E-Mails erstellen.

Mit der integrierten Splittest-Funktion von Klick-Tipp können Sie die Resonanz aus Ihrem E-Mail-Marketing – und damit gleichzeitig auch Ihre Online-Umsätze – ganz erheblich steigern.

Besuchen Sie die Website von Klick-Tipp und informieren Sie sich darüber, wie Sie über das Internet effektiv neue Kunden gewinnen können!

Tags: E-Mail-Marketing, Email Marketing, Newsletter

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

Der Sinn und Zweck eines guten E-Mail-Marketings besteht darin, dass die Empfänger Ihrer E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken. Sie wollen sich als Website-Betreiber in die komfortable Lage versetzen, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu erzeugen. Richtig angewendetes E-Mail-Marketing ist eine hochwertige und darüber hinaus auch absolut krisensichere Besucherquelle. Das bedeutet, dass die Zahl der Klicks aus Ihrem E-Mail-Marketing möglichst groß sein sollte.

Aber wie sollten Sie Ihr E-Mail-Marketing aufbauen, um die damit erreichte Zahl von Klicks zu maximieren? Im Internet gibt es viele „Geld im Netz“-Websites. Vor allem auf denjenigen dieser Sites, die im englischsprachigen Raum angesiedelt sind, werden Sie hierzu immer wieder den folgenden Satz lesen: „The money is in the list“ – das Geld steckt in der Liste. Soll heißen: Je größer die Liste, desto höher die Umsätze.

Mario Wolosz, der Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp, hat hierzu eine ganz andere Meinung. Zitat: „Das Geld steckt nicht in der Liste. Wäre das der Fall, dann wären Spammer steinreich. Der Schlüssel liegt vielmehr in der persönlichen Beziehung, die Sie zu den Personen in Ihrem virtuellen Kontaktnetzwerk, das heißt auf Ihrer E-Mail-Liste, aufgebaut haben. Diesen Personen müssen Sie einen echten Mehrwert liefern, der zur Lösung eines Problems beiträgt, das ihnen auf den Nägeln brennt.“

Lassen Sie sich vor allem die letzten beiden Sätze auf der Zunge zergehen. Es kommt nicht auf die Größe der Liste an, sondern auf das Verhältnis, das Sie zu Ihren Abonnenten aufbauen. Wow!

In dem folgenden Lehrvideo stellt Ihnen Mario Wolosz sechs Tipps vor. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, dann wird es Ihnen gelingen, zu den Personen auf Ihrer E-Mail-Liste eine vertrauensvolle persönliche Beziehung aufzubauen. Mario Wolosz diskutiert dieses Thema mit Matthias Brandmüller vor der wunderschönen Kulisse des Praia Mole in Florianópolis im Süden Brasiliens.

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

Leider ließen sich bei der Aufnahme Hintergrundgeräusche nicht vermeiden. Damit Sie der Videodarstellung trotzdem bequem folgen und die dargestellten Inhalte für Ihr E-Mail-Marketing nutzen können, habe ich das Video schriftlich zusammengefasst.

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing
(1) Formulieren Sie Ihre E-Mails so, als würden Sie Ihrem Lieblingskunden schreiben.

Verfassen Sie kurze, knackige E-Mails. Fügen Sie den Link zu Ihrer Landing-Page gleich am Anfang der E-Mail ein, damit der Leser nicht scrollen muss, um den Link zu sehen. Bringen Sie Ihre Botschaft in maximal sieben Sätzen unter, ähnlich wie bei einer Kleinanzeige.

(2) Schlichtheit und Einfachheit bringen die meisten Klicks ein.

Vermeiden Sie bunte Newsletter-Templates. Zahlreiche Splittests haben gezeigt, dass E-Mails ohne jegliche Formatierung die meisten Klicks erbringen. Denken Sie immer daran: Würden Sie Ihrem Lieblingskunden eine E-Mail in einem professionell gestalteten Newsletter-Template schicken? Gutes E-Mail-Marketing beschränkt sich auf das Wesentliche!

(3) Eine Handlungsanweisung pro E-Mail muss genügen.

Geben Sie in einer E-Mail immer nur eine eindeutige, glasklare Handlungsanweisung. Sie wollen, dass Ihre Empfänger auf einen Link klicken? Dann sollte Ihre Handlungsanweisung nur aus der Aufforderung bestehen, auf den betreffenden Link zu klicken.

(4) Sichern Sie die Lesbarkeit Ihrer E-Mail durch Zeilenumbrüche nach 68 Zeichen.

Umbrechen Sie den Text Ihrer E-Mails stets nach jeweils 68 Zeichen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails in allen E-Mail-Clients Zeile für Zeile korrekt angezeigt werden.

Bei Klick-Tipp finden Sie übrigens direkt über dem Texteingabefeld einen Link, mit dem Sie Zeilenumbrüche im gesamten E-Mail-Text nach jeweils 68 Zeichen vornehmen können. Ein Klick genügt, und die Zeilen werden in der gewünschten Weise umbrochen.

(5) Verzichten Sie auf Personalisierung.

Warum, das erfahren Sie im Detail in diesem YouTube-Video.

(6) Verschicken Sie Ihre Newsletter

nicht von einer no-reply@- oder einer keine-antwort@-E-Mail-Adresse.

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen:

Ziehen wir noch einmal die Analogie zu einer E-Mail, die Sie von Ihrem Lieblingskunden bekommen. Würde Ihr Lieblingskunde Ihnen eine E-Mail schicken und dabei eine „keine-antwort@-E-Mail-Adresse“ verwenden?

Wenn Sie Klick-Tipp verwenden, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Jeder Kunde bekommt bei Klick-Tipp eine persönliche Klick-Tipp-E-Mail-Adresse. Alle Autoresponder und alle Newsletter, die Sie mit Klick-Tipp versenden, werden unter Verwendung Ihrer persönlichen Klick-Tipp-E-Mail-Adresse zugestellt. Antworten der Empfänger Ihrer E-Mails leitet Klick-Tipp postwendend an die in Ihrem Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse weiter.

Tags: E-Mail-Marketing, Email Marketer, Newsletter

Automatisiertes Marketing mit GeoEIS

Automatisiertes Marketing mit GeoEIS

Automatisiertes Marketing mit GeoEIS

GeoEIS Marketing

Automatisiertes Marketing mit GeoEIS, Beratung für E-Mail-Marketing,

Social Media Marketing, E-Books…

Inspirationen zum Thema Marketing

Lösung suchen

Lösung suchen

Wie Ihre Mails nie wieder im Spam-Ordner landen… 86 % aller Mails weltweit werden als Spam eingestuft.

Social Media Reputation

Social Media Reputation

Social Media Reputation kommt Dir bekannt vor, Du weißt aber nicht so genau was Du darunter verstehen sollst? Nun, da befindest Du Dich in bester Gesellschaft, für viele Menschen ist dieser Begriff nur mit nebulösen Vorstellungen verbunden.
Offline-Marketing küsst Online-Marketing

Offline-Marketing

Viel Erfolg bei Zielgruppen die Sie vielleicht noch gar nicht als solche erkannt haben. Aber machen Sie sich keine Illusionen. Diese Zielgruppe ist oft nicht Marketing affin. Die Leute werden Ihnen oft sagen, was wollen Sie eigentlich?

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unserer Community werden!

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Automatisiertes Marketing mit GeoEIS

PDF Dateien

eBook lesen ohne Reader bei GeoEIS

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen. Wenn Sie in Ihrem Online-Marketing nicht den Schwerpunkt darauf legen, eine E-Mail-Liste aufzubauen, dann dürfte es heutzutage alles andere als leicht sein, über das Internet neue Kunden zu akquirieren. E-Mail-Marketing ist ein fantastisches Werkzeug, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Angebote vorstellen und zu Ihren Interessenten und Kunden eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können.

Die meisten E-Mail-Marketing-Anwender versuchen, neue Interessenten mit Anmeldeformularen für ihren Newsletter zu gewinnen. Allerdings sind herkömmliche Anmeldeformulare in der heutigen Zeit nicht mehr effektiv.

Das hat im Wesentlichen drei Gründe.

Erstens müssen Ihre Besucher ihre E-Mail-Adresse korrekt in das Anmeldeformular eintippen. Sie mögen es kaum glauben, aber ein signifikanter Teil der Internet-User erfüllt diese Anforderung nicht. Gleich werden Sie lernen, wie Sie Ihren Besuchern die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ersparen können. Lesen Sie weiter …

Zweitens befürchten viele Internet-User angesichts des ständig steigenden Spam-Aufkommens, dass ihre E-Mail-Adresse für Spamming missbraucht werden könnte. Aus diesem Grund tragen nur noch sehr wenige Menschen ihre persönliche E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ein. Das gilt insbesondere für Websites, die ihnen noch nicht hinreichend vertraut sind.

Die überwältigende Mehrheit aller Internet-User besitzt mittlerweile eine separate Newsletter-E-Mail-Adresse oder verwendet sogar sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen, wenn sie sich zum Bezug eines Newsletters anmeldet. Für Sie als Betreiber bedeutet das, dass Ihre Öffnungsraten dürftig ausfallen, wenn Sie Ihre E-Mail-Liste mithilfe von herkömmlichen Anmeldeformularen aufbauen.

Es gibt allerdings eine Methode, mit der Sie sich genau diejenigen E-Mail-Adressen sichern können, die Ihre Besucher für die Kommunikation mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Wenn Sie diese Methode einsetzen, dann werden Ihre E-Mails nicht in den Posteingangsfächern von Newsletter- oder Wegwerf-E-Mail-Adressen landen. Stattdessen werden Ihre Adressaten Ihre E-Mails tatsächlich sehen.

Drittens – und schlimmstenfalls! – erfährt niemand von der Eintragung eines Interessenten in Ihren Newsletter. Wie wäre es hingegen, wenn die Freunde Ihrer neuen Adressaten erfahren würden, dass diese sich in Ihre E-Mail-Liste eingetragen haben, und wenn Sie aufgrund dessen stets auch die Freunde dazu einladen könnten, eine Website Ihrer Wahl zu besuchen?

In dem folgenden Video stellt Ihnen Mario Wolosz das „Ein-Klick-Opt-in-Feature“ von Klick-Tipp vor. Dieses Werkzeug leitet einen schier unaufhaltsamen Strom neuer Abonnenten von Facebook direkt in Ihre E-Mail-Liste.

Eigene Facebook App erstellen und mit Klick-Tipp verknüpfen

Wenn Sie den Anleitungen in diesen Videos folgen, dann werden Sie sich genau diejenigen E-Mail-Adressen sichern, die Ihre Besucher für die Kommunikation mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Ihre E-Mails werden in echten Posteingangsfächern landen. Ihre Adressaten werden Ihre E-Mails tatsächlich lesen. Ihre Öffnungsraten werden sichtlich wachsen, wenn Sie sich von den traditionellen Anmeldeformularen verabschieden.

Schritt-1

Facebook App erstellen und mit Klick-Tipp verknüpfen

Schritt-2

Facebook Opt-in-Seite gestalten

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!
Klick-Tipp Sigel
Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen:
Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen: 

Beispiel

E-Mail-Marketing
Schließlich werden Sie durch die Facebook-Wallpost-Funktion neue Besucher auf Ihre Website lenken – und das völlig kostenlos!

Das Ein-Klick-Opt-in-Feature ist wahrhaft revolutionär, und Sie bekommen es nur bei Klick-Tipp. Nutzen Sie Klick-Tipp für Ihr E-Mail-Marketing – die effektivste virale Listbuilding-Maschine, die Sie im Internet finden werden!

Tags: E-Mail-Marketing, Mailing Software, Newsletter

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen

Ihre Meinung ist uns wichtig

eBooks – Leseproben zum Thema Marketing

eBooks – Leseproben zum Thema Marketing

GeoEIS Marketing biete Ihnen die Möglichkeit Ihre Artikeltexte auf der Seite eBooks – Leseproben zum Thema Marketing als Gastartikel zu veröffentlichen.

eBooks – Leseproben zum Thema Marketing

Erstellen Sie Ihre Mitgliederseite mit Digimember!

Hier finden Sie die Infos dazu!

E-Book
open_hands_geoeis

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unserer Community werden!

Social Media Marketing
Social Media Reputation-1
Social Media Reputation-2
Analyse_und_Weg
Offline-Marketing küsst Online-Marketing
Online Marketing
mit E-Mails
Automatisiertes Marketing
Automatisiertes Marketing
Ihre Mails nie wieder im Spam Ordner
So werde ich SEO Spezialist/In
Leseprobe So werde ich SEO-Spezialist(In)
Jedes E-Book kann im „Vollbildmodus“ angesehen werden.

Aus dem „Vollbildmodus“ kommen Sie zurück, wenn Sie die „Esc-Taste“ drücken.

coffee

Information

Hier finden Sie jede Menge E-Books und Gratis-Leseproben
Nicht gestattet

Nicht gestattet

Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig.

Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

Fragen

Kein Problem!

Scheuen Sie sich nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir beantworten Ihre Fragen.

Antworten - Symbole

Symbole

Fahren Sie mit der Maus über das jeweilige Symbol, so bekommen Sie einen Hinweistext angezeigt. Um die jeweilige PDF Datei besser lesen zu können empfehlen wir Ihnen den „Vollbildmodus“ zu aktivieren.

Zurück in den „Normalmodus“ kommen Sie durch drücken der „ESC Taste“.

eBooks – Leseproben zum Thema Marketing

Kontakt

Haftung für Links

Dieser Artikel/dieses Buch enthält möglicherweise Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die erstellten Inhalte und Werke in diesem Artikel/ diesem Buch unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: http://www.e-recht24.de

Das perfekte Zusammenspiel dieser Produkte

Das perfekte Zusammenspiel dieser Produkte

WordPress

Das CMS (Content-Management-System) WordPress wird meist als Basis für die Erstellung von Webseiten verwendet. Manchen ist auch klar, dass Landingpages hervorragend auf Basis des CMS WordPress gestaltet werden können.

Damit sind wir schon mitten im Thema.

Landingpages

Können für viele verschiedene Zwecke eingesetzt werden und dienen meist als Lockmittel für Besucher. Können direkt als Verkaufsseiten, vor allem für elektronische und niedrigpreisige Güter wie CDs, Bücher usw. genutzt werden.

Landingpages sind hervorragend geeignet um die E-Mail-Adressen von Besuchern einzusammeln. Diese Kontakte werden dann durch E-Mail-Kampagnen mit interessanten Angeboten versorgen.

Um Landingpages zu erstellen gibt es viele passende Tools die mit vielen unterschiedlichen Vorlagen punkten um dem Ersteller von Landingpages das Leben so leicht wie möglich zu machen. OptimizePress ist ein PlugIn für WordPress.

Das Zusammenspiel dieser Komponenten ist deshalb absolut reibungslos und der Ersteller muss keinerlei Kenntnisse in der Programmierung vorweisen.

Was aber, wenn niemand die Website oder die so schön gestalteten Landingpages findet?

Dann ist guter Rat teuer, oder?

YOAST SEO

Dieses kleine, aber feine, WordPress Plug-In bietet eine Vielzahl an Hilfen und Hinweisen an. Es unterstützt den Ersteller der Website oder der Landingpage sehr gut. Seine Website oder seine Landingpage wird besser für Google erstellt. Eine Vorschau, wie der Inhalt im Browser, bei Facebook und bei Twitter angezeigt wird, ist in der Premium Version enthalten. Weitere, nützliche Informationen sind in der Premium Version enthalten.

Sie sind der Meinung mehr wäre nicht zu tun und sie könnten sich bequem zurücklehnen?

Weit gefehlt!

Jetzt kommt der eigentliche Clou um das perfekte Zusammenspiel der Produkte wirklich perfekt zu machen.

Stellen Sie sich doch mal die Frage wo werden denn die Mailadressen Ihrer Besucher überhaupt erfasst oder gar gespeichert?

Jetzt kommen Sie ins Grübeln!

Wie können Ihre Besucher angeschrieben werden, wenn Sie die Mailadressen gespeichert haben? Über Ihr übliches Mailprogramm? Jede Adresse einzeln, oder wie?

Hier ist die Lösung!

Klick-Tipp ein Mailsystem der Extraklasse

Klick-Tipp ist die Klammer um all diese Komponenten. Damit werden die Mailadressen über die Websites, über die Landingpages eingesammelt. Sie werden mit einem Merkmal versehen an welcher Stelle die Mailadresse erfasst wurde.

Das ist deshalb wichtig, weil es sich um eine Anforderung für einen Newsletter, um die Bitte für eine bestimmte Information oder um den Kauf eines Produktes handeln kann.

Damit können Sie feststellen welche Interessen Ihr Besucher hat und sind damit in der Lage pass genaue Mailkampagnen auszusenden und Ihre Umsätze und Erlöse zu steigern.

WUFOO

Um diese Möglichkeiten noch zu erweitern, können Sie Wufoo integrieren. Mit Wufoo können Sie völlig unterschiedliche und sehr detaillierte Fragebögen in Mails einbinden. Die Antworten auf diese Fragebögen werden ebenfalls als Merkmalinformationen zu der jeweiligen Mailadresse gespeichert.

Auf diese Weise reichern Sie das Wissen über Ihre Kontakte immer mehr an und haben ohne großen Aufwand eine umfassende Informationssammlung für ein immer besser werdendes Marketing.

Diese Informationssammlung entsteht durch ein Wechselspiel von passiver und aktiver Aktion von Seiten Ihres Kunden. Wenn Ihre Kunden oder Interessenten direkt bei Ihnen Zeit buchen wollen, sei es weil Sie Arzt, Heilpraktiker oder Berater sind, gibt es eine weitere Komponente die sich hier problemlos einfügt.

TerminPilot

Wir reden hier vom TerminPilot, ein Online-Zeitbuchungssystem wie es schon einige auf dem Markt gibt. Allerdings ist TerminPilot einzigartig. Wichtige sind die Schnittstellen (API´s). Dadurch werden, ohne Aufwand, die Daten in die oben beschriebenen Komponenten eingetragen.

Bucht jemand bei Ihnen Termin der noch nie bei Ihnen war, so werden automatisch seine Daten abgefragt. E-Mail Adresse, Name, Vorname usw. Diese Daten wiederum werden ebenso automatisch bei Klick-Tipp gespeichert. Natürlich wieder mit einem speziellen Merkmal. Dass TerminPilot noch viel mehr kann, sei an dieser Stelle erwähnt.

Insgesamt haben Sie damit ein Zusammenspiel von Komponenten, welche Ihre Arbeit hervorragend unterstützt.

Wie bei einem Zahnrad greift eines ins andere. Ihr Marketing wird so auf solide und ertragreiche Beine stellt. 

Das perfekte Zusammenspiel dieser Produkte

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kontakt