Julia muss ihren Vertrieb optimieren

Julia muss ihren Vertrieb optimieren. Nachdem sie sich schlau gemacht hat, weiß sie die bestehende Website muss überarbeitet werden oder eine neue Website muss her.

  • Aber wer kann sowas?
  • Wer macht sowas?
  • Was kostet das?
  • Was brauche ich dafür?

 

Viele Fragen und keine Antworten.

Hans erklärt ihr, dass sie ihren Vertrieb und ihr Marketing automatisieren muss! Alle Prozesse müssen so automatisiert werden, dass ihre Vertriebsmitarbeiter sich wirklich nur um die Kunden müssen die einen Abschluss tätigen wollen oder getätigt haben! Dann hat sie endlich Zeit für ihre Firma zu arbeiten statt in ihr!

Fragen

Robert, der Automatisierungsexperte, Julia und Hans setzen sich zusammen und analysieren ihre Vertriebs- und Marketingprozesse um festzustellen, wo sind Optimierungsmöglichkeiten und welche Abläufe können in einem Automatisierungsprozess abgebildet werden.

Es dauert nicht lange und sie haben ein Konzept.

Besprechung

Julia muss ihren Vertrieb optimieren

 

Rita beginnt mit dem Aufbau einer optimierten Website.

Georg entwirft mit dem Tool OptimizePress tolle Landingpages für die Produkte der Firma.

Bernhard verknüpft die Website und die Landingpages mit dem E-Mail-Marketingtool Klick-Tipp damit Interessenten und Kunden in einer Datenbank landen.

Julia textet unwiderstehliche Mails, damit die Interessenten und Kunden immer größeres Interesse an der Firma und ihren Produkten bekommen. Über welchen Kontakt die Interessenten auch kommen, die passenden Kampagnen mit den Mails von Julia werden automatisch aufgerufen und der Interessent fühlt sich wohl und gut behandelt.

Robert beginnt, die Vertriebsmitarbeiter mit einer App auszustatten, damit diese auf Messen die Visitenkarten der Interessenten mit dem Handy fotografieren. Darauf landen diese Kontaktadressen automatisch in der Klick-Tipp Datenbank und ebenso automatisch werden diese über eine Kampagne angeschrieben. Die Überraschung der Interessenten ist groß, als sie beim nächsten Check der eingegangenen Mails ein Mail der Firma von Julia vorfinden.

Doch Robert hat noch mehr Ideen auf Lagere. „Mitarbeiter, die Vorträge halten, bekommen eine App damit sie vor, während und nach einem Vortrag ohne weiteres Zutun die Emailadressen von Interessen erhalten. Diese Kontaktdaten werden automatisch in der Klick-Tipp Datenbank gespeichert und automatisch wird eine Kampagne gestartet um diese neuen Kontakte mit Informationsmaterial zu versorgen.“

Bernhard fragt: „Wir möchten gerne mehr über unsere Kunden wissen, damit wir zielgerichteter Informationen versenden können. Wie können wir das machen?

Robert antwortet: „Das ist überhaupt kein Problem. Wir erstellen einen oder mehrere Fragebögen, versenden den jeweils passenden per Mail und die Antworten werden vollautomatisch als Merkmale in unserer Kundendatenbank gespeichert. Jetzt sind alle Vertriebsprozesse, die dazu dienen Kunden und Interessentendaten einzusammeln, fertig. Alle neuen und bestehenden Kontakte werden vollautomatisch mit Whitepaper, PDF’s, E-Books, Angeboten und Informationen versorgt.“

Robert ruft. „Halt, etwas fehlt noch!“

Julia fragt „Was?“

 

DIVI
Landingpage

Robert sammelt noch die Handynummern aller Vertriebsleute ein. „Damit,“ sagt Robert, „informieren wir automatisch den richtigen Vertriebsmitarbeiter, wenn sein abgegebenes Angebot vom Kunden gelesen wird. Dann weiß er, jetzt ist der richtige Zeitpunkt seinen Kunden anzurufen und zu fragen ob das Angebot das Interesse des Kunden findet!“

Julia staunt.

Georg runzelt die Stirn und fragt: „Was ist wenn ein Kunde einen Besprechungstermin mit unserem Vertriebsmitarbeiter haben will? Dann wird er bei uns von Pontius zu Pilatus weiter gereicht bis endlich ein Termin zustande kommt.“

automatisch eine Mail

Robert antwortet: „Aber nein. Wir haben das Tool TerminPilot. Mit dem kann der Kunde ohne Rückfrage nachsehen wann der Vertriebsmitarbeiter Zeit hat. Dort kann er sofort seinen Wunschtermin eintragen. Selbstverständlich haben wir auch hier eine Anbindung an Klick-Tipp.  Voíla, einfacher geht es nicht.

Julia fragt: „Kann jeder Vertriebsmitarbeiter seinen eigenen Kalender haben?

Robert: Selbstverständlich, jeder hat seinen individuellen Kalender und zusätzlich gibt es noch einen Team-Kalender, damit Termine wie Meetings und Gruppentreffen für alle sichtbar sind.“

 

TerminPilot

Rita fragt: „Können wir auch die sozialen Medien nutzen wie Facebook, XING, LinkedIn, usw. Die sind doch auch wichtig, damit wir viele unserer potentiellen Interessenten erreichen?“

Robert springt auf.

„Natürlich, die hätte ich beinahe vergessen. Wir bereiten richtige Kampagnen von Post’s vor die wir an unsere Zielgruppen versenden. Damit wir aber nichts vergessen und wir nicht so viel Arbeit haben, habe ich ein Tool. Dieses Tool gibt die Posts zu exakt geplanten Zeiten an alle Kanäle automatisiert raus. Da erreichen wir unglaublich viele Interessenten mit ganz wenig Arbeit.“

Julia bekommt den Mund kaum noch zu.

Doch Robert ist noch nicht am Ende. „Außerdem machen wir in Facebook kostenfrei Werbung. Genau in den Gruppen die für uns interessant sind. Das schönste dabei ist, dass wir auch das planen und automatisieren können. Ein ganz neues Tool, das natürlich auch mit Klick-Tipp verbunden werden kann.“

Jetzt ist die Motivation wieder auf dem Höhepunkt und alle machen sich mit Begeisterung an die Realisierung der Vertriebs- und Marketingautomation. Danach haben alle wieder viel mehr Zeit, sind bestens gelaunt und der Umsatz steigt und steigt.“

social_media_icons
E-Mail-Marketing.App

Ihre Meinung ist uns wichtig

close

Folgen Sie uns...

%d Bloggern gefällt das: