Heilpraktiker – Webinar

Heilpraktiker – Webinar

Heilpraktiker – Webinar

Heilpraktiker – Webinar

Wie Sie die größten Fehler vermeiden und Ihre Praxis erfolgreich wird!

Ihre Webinar-Termine

Marketing und Patienten-Gewinnung ist für Sie aber ein Thema das Ihnen, sagen wir mal, nicht so geläufig ist.

Wie Sie mit subtilem Marketing laufend neue Patienten erhalten und bestehende Patienten zu Stamm-Patienten machen, das zeige ich Ihnen in diesem kostenfreien Webinar.

Es wurde speziell für Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen entwickelt und bietet Ihnen eine Fülle an detaillierten Hinweisen, Tipps und praktischen Anwendungsmöglichkeiten.

Wählen Sie nebenstehend einen für Sie passenden Termin aus und nehmen Sie sich 50 Minuten Zeit.

Besser können Sie Ihre Zeit in Ihre Zukunft gar nicht investieren.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zwei E-Mails (siehe unten). Schauen Sie ggfl. in Ihrem Spam-Ordner nach!

Ihr Wunschtermin!

E-Mail-1 – Bitte Registrierung bestätigen
Registrierung bestätigen
E-Mail-2 – Ihr Zugangslink zum Webinar
Ihr Zugangslink zum Webinar

Wir sind zertifiziert

Klick-Tipp siegel

Sie interessieren sich für die Meinung Ihrer Kunden!

Sie interessieren sich für die Meinung Ihrer Kunden!

Wie Sie mit E-Mail-Marketing Ihre Verkäufe dramatisch steigern!

Wie kommen zu an die Informationen, die Sie von Ihren Kunden gerne hätten?

Der Weg zu diesen Informationen ist so simpel wie effektiv.

 

Wufoo

Wufoo ist ein Tool, mit welchem Sie Anmeldeformulare (Kontakt- und Umfrageformulare) für Ihre Website erstellen können.

Wufoo

Wufoo ist ein Tool, mit welchem Sie Anmeldeformulare (Kontakt- und Umfrageformulare) für Ihre Website erstellen können. 

Sie interessieren sich für die Meinung Ihrer Kunden!

Das ist gut. Denn nur, wer viele Informationen über und von seinen Kunden sammelt kann diesen auch gezielt die richtigen Angebote machen. Wenn sich die Kunden ernst genommen fühlen, bauen Ihre Kunden Vertrauen zu Ihnen auf und Vertrauen ist die beste Währung.

Informationen von Ihren Kunden

Es gibt eine Voraussetzung, um die Informationen von Ihren Kunden zu bekommen und das ist der Einsatz des E-Mail-Systems Klick Tipp. Mit Klick Tipp versenden Sie den von Ihnen erstellten Fragebogen und die Antworten auf Ihre Fragen werden automatisch in Ihrer Datenbank bei Klick Tipp gespeichert.

Der Vorteil dabei ist, dass diese Antworten von Ihnen sofort dazu genutzt werden können um sachgerecht und individuell weitere Mails an Ihre Kunden zu versenden. Damit ist der, bzw. die Fragebögen Bestandteil Ihrer Marketingautomatisierung!

 

Wie Sie Ihre E-Mail-Liste mit Kontakten füllen

Wufoo ist ein Tool, mit welchem Sie Anmeldeformulare (Kontakt- und Umfrageformulare) für Ihre Website erstellen können. Die Verknüpfung zu Klick-Tipp ist möglich.
Wufoo_Zhl

Wufoo

Die Verknüpfung zu Klick-Tipp ist möglich.

Fragen und Antworten

Gibt es eine kostenfreie Wufoo Version?

Ja, es gibt eine kostenfreie Version von Wufoo.  Wenn Sie mehr Formulare nutzen wollen, oder weitere Funktionen, empfehlen wir eine der kostenpflichtigen Versionen zu erwerben.

Wie kann ich einen Fragebogen erstellen?

Nun, Klick Tipp bietet eine kostenfreie Anbindung an das Tool Wufoo. Sie können mit Wufoo völlig individuelle Fragebögen erstellen. Diese werden mit einem Mail über Klick Tipp versandt. Prinzipiell können Sie beliebig viele unterschiedliche Fragebögen erstellen und so Ihre Mailkampagnen gezielt steuern.

Können Formulare nachträglich geändert werden?

Ja, Sie können jedes Formular zu jedem Zeitpunkt ändern. Wenn Sie nicht mehr als 5 Formulare parallel und auf Dauer nutzen, dann können Sie durch die Änderung des nicht mehr benutzen Formulars dieses für eine neue Umfrage nutzen.

Newsletter

Sie verpassen keinen einzigen Tipp, wenn Sie sich jetzt bei uns anmelden! Wir halten Sie auf dem Laufenden z.B. über frische Informationen zum Thema Marketing, E-Books, Artikel, Tools, Trends.

Verlorene Chancen? Datenschutzerklärung

Verlorene Chancen? Datenschutzerklärung

Verlorene Chancen?

Was muss die Datenschutzerklärung alles enthalten?

Verlorene Chancen?
Datenschutzerklärung

Teil 3 der neuen Artikelserie!

Es soll euch aber leicht fallen und ihr sollt Spaß daran haben diese vielen Infos zu lesen, zu verdauen und vor allem erfolgreich umzusetzen.Deshalb habe ich die vielen Fakten und Strategien um erfolgreich Online-Marketing einzusetzen, in eine Erzählung verpackt. Diese Erzählung präsentiere ich in kurzen und gut verdaulichen Abschnitten.Damit schmecken sie immer gut und machen Appetit auf mehr!Ich hoffe ihr habt Spaß daran und ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Online-Marketing. 

Über Kommentare, Fragen oder Zuschriften an mich freue ich mich und verspreche, ich werde auf jede Zuschrift antworten.

Was muss die Datenschutzerklärung alles enthalten?

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVOist ein dickes Buch und um diese Regeln alle umfassend und vollständig zu beachten, müssen verschiedenste Kriterien beachtet werden. Die meisten DSGVO-Vorschriften befassen sich aber mit den Prozessen in einer Firma und nur wenige sich mit dem Auftritt einer Website. Also kein Grund zur Panik!

Vor allem, soviel er gelesen hat, widersprechen sich deutsche Gerichte untereinander und mit den europäischen Gerichten. Rechtssicherheit sind anders aus!

 

Buch lesen
pointing

Ein paar sehr wichtige Kriterien sind:

  • Werden Daten über den Besucher gesammelt. Z.B. durch Erfassung der Mailadresse, evtl. mit weiteren persönlichen Informationen?
  • Werden Facebook-Pixel oder andere Pixel genutzt?
  • Werden Google-Schriftarten genutzt, die nicht lokal gespeichert sind?
  • Wird Google Analytics genutzt, dann muss unbedingt die Anonymisierung eingestellt werden!
Es gibt eine Menge Fallen, an die kaum jemand denkt. Um diesen Fällen aus dem Weg zu gehen gibt es Anbieter, die eine Website per Programm untersuchen und eine ausführliche Liste evtl. vorzunehmender Änderungen ausgeben. Das ist nicht kostenfrei, aber lohnend um eine, vermutlich teure Abmahnung zu vermeiden.

Ist die Website nicht so anfällig, kann es genügen sich bei einem preiswerteren Anbieter, z.B. e-Recht24.de, durch einen Fragebogen zu hangeln. Als Ergebnis erhält man eine fertige Datenschutzerklärung die durch Copy und Paste in die Datenschutzerklärung der Website / Landingpage eingefügt werden kann.

Ja, die DSGVO ist ein wichtiges Thema, das nicht außer Acht gelassen werden darf. Ich werde zur DSGVO später noch eine eigene Artikelserie machen. Also bleibt am Ball.

 

erecht24-siegel-datenschutz
Am nächsten Tag ruft er Karlchen an und fragt wie ihm der Entwurf, nein, die fertiggestellte Website gefällt.

Karlchen ist gnadenlos ehrlich und er nach diesem Gespräch frustriert. Verzweifelt fragt er sich, wie kann ein Mensch allein nur so viele Fehler machen?

OK, das mit dem Nutzen-versprechen war richtig gedacht, aber schlecht umgesetzt. Der gesamte Rest muss neu gemacht werden.

Was lief falsch?

Karlchen hat ihm knapp und klar dargestellt worauf er achten muss, wenn er jetzt seine neue Website überarbeitet.

  1. Die Produktseite muss das Produkt und vor allem den Nutzen klar hervor heben, den der Kunde durch den Kauf dieses Produkts bekommt.
  2. Es muss einen klaren Call to Action Button geben! Also einen Button mit der eindeutigen Handlungsaufforderung „Hier klicken zum Kauf“.
  3. Wenn es sich um ein elektronisches Produkt handelt, also z.B. ein E-Book, ein Lehrgang, ein Videokurs oder ähnliches, ist es am besten das über einen Zahlungsdienstleister wie Digistore24 vermarkten. Dann muss er sich nicht um Rechnungsschreibung oder den Zahlungseingang kümmern. Digistore24 kümmert sich um alles und schickt ihm am Monatsende eine Aufstellung der Käufe und überweist den/die Beträge in einer Summe.
  4. Die Seiten, die vor allem Informationscharakter haben, müssen klar von der Produktseite getrennt sein. ABER, diese Seiten immer mit einem Link zur Produktseite versehen!
  5. Eine übersichtliche Menüleiste, anhand der die Besucher sich schnell zurechtfinden und sofort das finden was sie suchen.
  6. Eine rechtlich einwandfreie Impressum Seite muss vorhanden sein. 
  7. Ebenso eine Seite die exakt die nötigen Datenschutzhinweis auflistet.
  8. Last, but not least und sehr wichtig, möglichst auf jeder Seite muss eine Möglichkeit bestehen, dass der Besucher seine Mailadresse hinterlässt. Das bedeutet, dass er einen guten E-Mail Provider haben muss. Eine schnöde Kontaktseite schreckt 99,99 % der Besucher ab, ihre E-Mail-Adresse zu hinterlassen. 

Er hat aber nichts davon, wenn seine Besucher sich über seine Seiten freuen und spurlos wieder verschwinden

Die Lösung
Versäumen Sie keinen Teil dieser spannenden und informativen Artikelserie.
Newsletter
Finger

Verlorene Chancen?

Fortsetzungen folgen…

Alle Beiträge von GeoEIS

Heilpraktiker – Webinar

Heilpraktiker – Webinar

Heilpraktiker - Webinar Wie Sie die größten Fehler vermeiden und Ihre Praxis erfolgreich wird! Marketing und Patienten-Gewinnung ist für Sie aber ein Thema das Ihnen, sagen wir mal, nicht so geläufig ist. Wie Sie mit subtilem Marketing laufend neue Patienten erhalten...

Sie interessieren sich für die Meinung Ihrer Kunden!

Sie interessieren sich für die Meinung Ihrer Kunden!

Wie kommen zu an die Informationen, die Sie von Ihren Kunden gerne hätten? Der Weg zu diesen Informationen ist so simpel wie effektiv.  Wufoo Wufoo ist ein Tool, mit welchem Sie Anmeldeformulare (Kontakt- und Umfrageformulare) für Ihre Website erstellen...

Verlorene Chancen? Datenschutzerklärung

Verlorene Chancen? Datenschutzerklärung

Was muss die Datenschutzerklärung alles enthalten?Verlorene Chancen?Datenschutzerklärung Teil 3 der neuen Artikelserie! Es soll euch aber leicht fallen und ihr sollt Spaß daran haben diese vielen Infos zu lesen, zu verdauen und vor allem erfolgreich umzusetzen.Deshalb...

Beeindruckenden Splittest-Ergebnisse

Beeindruckenden Splittest-Ergebnisse

Heute möchte ich Ihnen ein außerordentlich interessantes Lehrvideo vorstellen. Das Video stammt von Mario Wolosz, dem Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp. In dem Video präsentiert Mario Splittest-Ergebnisse, die Ihre Sichtweise in Bezug auf...

Verlorene Chancen? Das Marketing ist gescheitert

Verlorene Chancen? Das Marketing ist gescheitert

Das Marketing ist gescheitert!Verlorene Chancen?Das Marketing ist gescheitert Teil 1 der neuen Artikelserie! Es soll euch aber leicht fallen und ihr sollt Spaß daran haben diese vielen Infos zu lesen, zu verdauen und vor allem erfolgreich umzusetzen. Deshalb habe ich...

Verlorene Chancen? Die Marketingstrategie

Verlorene Chancen? Die Marketingstrategie

Die Marketingstrategie! Erster Schritt Zweiter Schritt Verlorene Chancen? Die Marketingstrategie Teil 2 der neuen Artikelserie! Es soll euch aber leicht fallen und ihr sollt Spaß daran haben diese vielen Infos zu lesen, zu verdauen und vor allem erfolgreich...

Mehr Klicks durch Bilder in E-Mails

Mehr Klicks durch Bilder in E-Mails

Heute möchte ich Ihnen ein außerordentlich interessantes Lehrvideo vorstellen. Das Video stammt von Mario Wolosz, dem Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp. In dem Video präsentiert Mario Splittest-Ergebnisse, die Ihre Sichtweise in Bezug auf...

Termine vereinbaren 24 Stunden/7 Tage

Termine vereinbaren 24 Stunden/7 Tage

TerminPilot - DAS Tool zur Onlineterminvereinbarung! Inklusive Kalendersyncronisation und SMS-Benachrichtigungen!  TerminPilot TerminPilot – online Terminvereinbarung für alle Berater, Verkäufer, Praxen und Dienstleister die persönliche Termine vereinbaren....

Mit der Landingpage an die richtigen verkaufen

Mit der Landingpage an die richtigen verkaufen

Das am meisten unterschätzte Medium um nachhaltig und gezielt Verkäufe zu erzielen ist E-Mail-Marketing!FacebookTwitterPinterestGoogle+YoutubeInstagramLinkedInOptimizePress Squezze Page, Lead Page, Sales Page, Member Page usw.Sicher haben Sie den Begriff Landingpage...

Beeindruckenden Splittest-Ergebnisse

Beeindruckenden Splittest-Ergebnisse

Beeindruckenden Splittest-Ergebnisse

Thema E-Mail Marketing
Heute möchte ich Ihnen ein außerordentlich interessantes Lehrvideo vorstellen.

Das Video stammt von Mario Wolosz, dem Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp. In dem Video präsentiert Mario Splittest-Ergebnisse, die Ihre Sichtweise in Bezug auf E-Mail-Marketing grundsätzlich verändern wird.

Der Sinn und Zweck eines guten E-Mail-Marketings besteht darin, dass die Empfänger Ihrer E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken. Sie wollen sich als Website-Betreiber in die komfortable Lage versetzen, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu erzeugen.

Richtig verstandenes E-Mail-Marketing ist eine hochwertige und absolut krisensichere Besucherquelle. Das bedeutet, dass die Zahl der Klicks aus Ihrem E-Mail-Marketing möglichst groß sein sollte.

Wenn Sie die Ergebnisse dieses Splittests auf Ihr E-Mail-Marketing anwenden, dann können Sie die Zahl der Klicks auf der Basis Ihres E-Mail-Marketings ganz erheblich steigern. In dem vorgestellten Beispiel hob Mario Wolosz die Zahl der Klicks um sage und schreibe 462 Prozent an! Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass Sie von dem Lehrvideo profitieren werden.

Was können Sie aus diesem Video lernen?

Kleine Änderungen können erhebliche Auswirkungen haben.

Was würde es für Ihr Unternehmen bedeuten, wenn die Zahl der Besucher ihrer Website um 462 Prozent steigen würde?

Unter sonst gleichen Umständen würde Ihre Website auch 462 Prozent mehr Umsatz erzielen!

Wenden Sie die Ergebnisse dieses Splittests auf Ihr E-Mail-Marketing an. Nutzen Sie die in Klick-Tipp integrierte Splittest-Funktion, um die Zahl der Kunden, die Sie im Rahmen Ihres E-Mail-Marketings gewinnen, deutlich anzuheben!

Bei Klick-Tipp bekommen Sie erstklassiges professionelles E-Mail-Marketing. Klick-Tipp wurde mit dem Ziel entwickelt, mithilfe von E-Mail-Marketing ein Maximum an Resonanz zu erzeugen.

Besuchen Sie die Website von Klick-Tipp und informieren Sie sich darüber, wie Sie über das Internet effektiv neue Kunden gewinnen können!

Tags: E-Mail-Marketing

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen.

Verlorene Chancen? Datenschutzerklärung

Verlorene Chancen? Das Marketing ist gescheitert

Verlorene Chancen?

Das Marketing ist gescheitert!

Verlorene Chancen?
Das Marketing ist gescheitert

Teil 1 der neuen Artikelserie!

Es soll euch aber leicht fallen und ihr sollt Spaß daran haben diese vielen Infos zu lesen, zu verdauen und vor allem erfolgreich umzusetzen.

Deshalb habe ich die vielen Fakten und Strategien um erfolgreich Online-Marketing einzusetzen, in eine Erzählung verpackt. Diese Erzählung präsentiere ich in kurzen und gut verdaulichen Abschnitten.

Damit schmecken sie immer gut und machen Appetit auf mehr!

Ich hoffe ihr habt Spaß daran und ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Online-Marketing. 

Über Kommentare, Fragen oder Zuschriften an mich freue ich mich und verspreche, ich werde auf jede Zuschrift antworten.

Das Marketing ist gescheitert!

Die Stunden verstreichen, ganz selten wirft jemand verstohlen ein oder zwei Münzen in den abgegriffenen Hut, der vor einem ordentlich gekleideten Mann liegt. Dieser sitzt mit gebeugtem Kopf da und würdigt die Vorübergehenden keines Blickes. Da bleibt ein jüngerer Mann vor ihm stehen, wartet bis der Mann den Blick hebt und spricht ihn dann an.

Eine Viertelstunde später sitzen die beiden in einem Straßencafé, jeder eine Tasse Kaffee vor sich und der Mann mit dem Hut beißt genüsslich in ein noch ofenwarmes Croissant. Mit Schokolade gefüllt, stellt er genussvoll fest.

Zeit verstreichen
Kaffee trinken
Der jüngere Mann ist immer noch verblüfft, dass der ältere ein gut gehendes Geschäft hatte. Von seinem Vater geerbt und nach Altväter-art weitergeführt.

Der ältere erzählt, ohne jedes Selbstmitleid, dass er einfach nicht den massiven und schnellen Wechsel des Kundenverhaltens realisiert hatte. Die ganze Digitalisierung, sagt er mit bitterem Unterton, war ihm einfach suspekt. Er habe Marketing studiert, aber zu seiner Zeit waren diese Strategien einfach noch nicht bekannt.

Er zuckt die Schultern und erklärt, er habe nie die Zeit gefunden sich up to date zu halten. „Mächtig schwerer Fehler!” seufzt er, in Anlehnung an einen Film mit Schwarzenegger.

Die Geschäfte liefen gut, er war ein guter Verkäufer, bemerkt er stolz. Aber ohne es zu bemerken oder es wahr haben zu wollen, benötigte er immer mehr Zeit mit der Anbahnung neuer Abschlüsse. Zeit, die ihm an anderer Stelle fehlte, ohne dass er es bemerkt habe. So gingen die Umsätze immer stärker zurück und die Verbindlichkeiten stiegen.

Schließlich häuften sich die unerfreulichen Gespräche mit der Bank und dann ging alles ganz schnell. „Ich beklage mich nicht“ sagte der ältere „es ist mein Fehler, dass ich geglaubt hatte mein verkäuferisches Talent würde die Firma am Leben erhalten. Meine Marketing Kenntnisse waren hoffnungslos veraltet und ich habe den Zug der Digitalisierung verpasst.“

Er zuckt mit den Schultern, bedankt sich höflich bei dem jüngeren für die Einladung zum Kaffee und lässt diesen nachdenklich schweigend zurück.

ich kann dir helfen
Mann
Social media
Der Jüngere kämpft auch mit zunehmenden Kundenschwund, hat sich allerdings längst mit den aktuellen Technologien befasst und festgestellt, dass trotz vollmundiger Versprechen diverser Web Gurus der Traffic sich in mikroskopischen Zahlen bewegt. Keine Rede davon, dass tausende von Interessenten täglich seine Website besuchen. Warum das so ist, sagte ihm keiner dieser selbsternannten Gurus. Ein paar boten gegen horrende Stundensätze Unterstützung an oder wollten ihm teure, umfangreiche Videokurse andrehen. Darauf verzichtete er dankend.

Es kamen nebulöse Hinweise wie: die Zielgruppe wäre zu ungenau, die Zielgruppe wäre zu klein, eine Landingpage würde fehlen, die Social-Media-Kanäle würden nicht berücksichtigt, der passende Content fehle. Tausende von dämlichen, nichtssagenden Sprüchen.

Die Bedienung kommt und reißt ihn aus seinen Überlegungen. Er bestellt noch einen Kaffee und nach kurzem Zögern auch so ein Schoko Croissant. Das sah ja richtig lecker aus. Während er das warme Schoko Croissant auf der Zunge zergehen lässt, ziehen die letzten Wochen und Monate in Gedanken vorüber.

Während er das warme Schoko Croissant auf der Zunge zergehen lässt, ziehen die letzten Wochen und Monate in Gedanken vorüber.

Viel Geld zum Fenster raus geworfen, viel Zeit investiert und der Erfolg war weniger als Null! Was heißt schon Digitalisierung? Sprüche, wie „in 4 Wochen zum Umsatz Millionär“ und ähnliches treiben ihm mittlerweile nur noch die Zornesröte ins Gesicht. Wenn es so weitergeht, kann er bald seinen Hut nehmen und sich dem Älteren anschließen. Da fallen ihm die Zeilen aus der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht ein „Mach einen Plan und noch einen Plan und sei ein großes Licht, funktionieren werden beide nicht“.

Er beschließt für sich, dass diese Zeilen auf ihn nicht zutreffen dürfen. Seit Monaten liest er sich durch zig-Artikel und Newsletter, wälzt Bücher und hat leidvoll erfahren was alles nicht geht.

Was ist zu tun?

‚Ich brauche eine Strategie und kein rumprobieren. Kein, das ist der neueste und beste Hype, sondern ein klar zielorientiertes Vorgehen‘. Aber, ermahnt er sich, ohne teure Experimente. Ihm ist klar, entweder nimmt er sehr viel Geld in die Hand, das er nicht hat und spart damit Zeit oder er lässt sich Zeit und spart Geld. Da investiert er doch lieber Zeit, das ist sein fester Entschluss. Er zahlt und eilt in sein Büro.

Kaffee
Versäumen Sie keinen Teil dieser spannenden und informativen Artikelserie.
Newsletter
Finger

Fortsetzung

Teil-2 “Die Marketingstrategie!”